Readspeaker menu


 


Bewegungsdetektion in Bildfolgen

Die Entwicklung autonomer mobiler Systeme (z.B. Service-Roboter) rückte in den vergangenen Jahren vermehrt in den Vordergrund. Systeme, die ihre Umwelt mit bildgebenden Sensoren (z.B. Farbkameras) wahrnehmen, müssen in der Lage sein, Bewegung in der Umwelt auf Basis von Bildfolgen wahrzunehmen und gegebenenfalls bewegte Objekte zu verfolgen. Diese Vorlesung soll einen Einblick in die Problematik und in aktuelle Methoden der automatischen Bestimmung von Bewegungen und deren Verfolgung in Bildfolgen ermöglichen. Neben grundsätzlichen Problemen (Aperturproblem, Korrespondenzproblem) werden unterschiedliche Ansätze (Zuordnungsverfahren, Differentielle Verfahren, Filterverfahren, konturbasierte Verfahren) besprochen und vergleichend gegenübergestellt.

 

Themen:


Einführung und Anwendungsbeispiele
Begriffsdefinitionen, Bildaufnahme, Abtasttheorem
Merkmalsorientierte Verfahren
Blockvergleichsverfahren
Aktive Konturen
Gradientenverfahren
Farbbasierte Verfolgung
Bewegung in Orts-/Zeiträumen
Methoden der Anisotropen Diffusion
Template-basierte Verfahren zur Echtzeitobjektverfolgung


Moduldaten: Wahl- oder Wahlpflichtmodul, 3 SWS (5 LP), weitere Informationen in der Modulbeschreibung

 

Zeit und Ort der Vorlesung: siehe im CAJ-System