Readspeaker menu

Projekte "Intelligente Systeme"

M.Sc. Dimitri Korsch

Inhalt

Im Rahmen des Moduls "Projekt Intelligente Systeme" für Bachelor-Studenten findet diesmal ein Lab zu aktuellen Themen im Bereich der Bildverarbeitung und Mustererkennung statt. Ziel dieses Projekts ist es, kürzlich veröffentlichte Verfahren aus dem Bereich der Bildverarbeitung zu studieren, nachzuvollziehen, zu implementieren und zu evaluieren. Zur Auswahl stehen in diesem Semester vier Schwerpunktthemen:

  1. Gestensteuerung des Stäubli-Roboterarms
    Durch die Reaktivierung des Roboterarms am Lehrstuhl ergeben sich viele neue Einsatzmöglichkeiten. Zusammen mit einem Gesten-Erkennungssystem kann man eine Gesten-Basierte Steuerung in betracht ziehen. Hier soll ein vorhandenes Erkennungssystem aufgesetzt werden und zusammen mit einer Schnittstelle zu dem Roboterarm eine Steuerung von diesem mit den Gesten implementiert werden.

  2. Neuronale Netze auf eingebetten Systemen
    Neuronale Netze wurden mit der wachsenden Performance der Grafikkarten immer machtvoller. Nichtsdestotrotz brauchen aktuelle NN-Verfahren Unmengen an Rechenleistung und auch Energie. Da auch tragbare Geräte einen großen Aufschwung erleben, lohnt sich der Blick in die andere Richtung: wie wendet man neuronale Netze effizient auf Geräten an mit beschränkter Rechenkapazität? In diesem Projekt sollen die Studenten sich dieser Frage stellen. Sie sollen für ein bestehendes System Anwendungsfälle überlegen, wie es auf einem tragbaren Gerät genutzt werden kann und dies implementieren.

  3. Lebenslanges Lernen beim Staubsaugen
    Ein Staubsaugroboter kommt viel herum und braucht nicht viele Anweisungen um selbstständig die Umgebung zu erkunden. Wenn man nun diesen mit einer Kamera ausstatten, kann man viel aus der Umgebung mit lernen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt: eine 3D-Rekonstruktion der Umgebung oder das Entdecken von Unbekanntem. In diesem Projekt soll eine solche Idee umgesetzt werden.

  4. Gesichtserkennung zur Analyse der Kaffee-Maschinen-Nutzung
    Die am Lehrstuhl betriebene Kaffeemaschine wird unterschiedlich frequentiert. In diesem Projekt soll ein System entwickelt werden, welches das Verhalten der Mitarbeiter analysiert und später die optimale Kaffee-Einstellung vorschlägt.

Termine

Vorbesprechung, Einführung, und Terminfindung finden nach Absprache mit den eingeschriebenen Studenten in der ersten Semesterwoche im Studentenlabor 1222-A, EAP2, statt. Bis jetzt ist der Donnerstag, 6. April 10 Uhr angedacht. Bei Konflikt mit anderen Veranstaltungen ist auch ein Alternativ-Termin möglich.

Links