Readspeaker Menü

Forschung

Profil

Seit mehr als einem Jahrzehnt arbeitet die Computer Vision Group Jena an Methoden und Algorithmen, welche eine automatische Auswertung verschiedener Arten von Sensordaten erlauben - seien es Kamerabilder, LiDAR Scans oder zeitliche Messreihen von Umweltdaten. Über die Jahre haben sich markante Schwerpunkte herausgebildet, in denen die Gruppe vorrangig aktiv Forschung betreibt. Zum Einen sind dies Aufgaben des Bildverstehens, wie etwa die semantische Segmentierung oder die feingranuläre Klassifikation. Zum Anderen forscht die Gruppe zu Szenarien des maschinellen Lernens, wie etwa dem Konzept des lebenslangen Lernens. Enge Kooperationen mit anderen Forschungsinstituten in Jena, sowie Partnern aus der deutschen Industrie ergänzen das Aufgabensprektrum. Resultierend aus dieser Entwicklung lässt sich die Arbeitsgruppe derzeit in vier Themengebiete einteilen, die jeweils auch ein eigenes Forschungsteam begründen. Ein Team beschäftigt sich damit, Methoden des Bildverstehens und maschinellen Lernens für Aufgaben der Biodiversitätsforschung zu entwickeln. Ein anderes Team fokussiert sich auf unstrukturierte Daten, wie etwa 3D-Punktwolken. Zudem gibt es ein Team, welches sich mit der Integration von Vorwissen in maschinelle Lernmethoden beschäftigt. Ein viertes Team ist auf das Lernen mit kausalen Zusammenhängen ausgerichtet, bei denen es Anwendungen in den Umweltwissenschaften gibt.

Videos von Forschungsarbeiten